WIR LEBEN
„MEHR TIERWOHL“!
Familie Pail & Familie Lorber

Schweinezucht
am Mühlenhof!

Unser Herz schlägt für nachhaltige & faire Schweinezucht: Sowohl der Ferkelerzeugungsbetrieb als auch der Transportpartner sind österreichische Herkunftsbetriebe.

In einem festen Einstallrhythmus kommen alle 3 Wochen neue Ferkel auf den Mühlenhof.

In der Ferkelerzeugung wird auf eine Hybridmutterlinie Edelschwein x Landschwein gesetzt. Für die Kreuzung werden nur ausgewählte Zuchttiere zugelassen. Die Duroc Eber werden auf die Vererbung von Fleischqualitätsmerkmalen, wie das intramuskuläre Fett, akribisch ausgesucht. Hier wird mit den heimischen Besamungsanstalten wie den steirischen Tieberhof intensiv zusammengarbeitet.

Nur das beste Futter

Schon die Ferkel werden bei der Ankunft am Mühlenhof mit einem speziellen Willkommensfutter verwöhnt, steirisches Krenmehl und eine spezielle Ballaststoffmischung fördern dabei die Gesundheit der Tiere. Die Hauptfuttergrundlage bildet Getreide wie Weizen und Triticale sowie das energiereiche Maisfuttermehl aus der Polentagrieß-Erzeugung der benachbarten Niederlmühle.

Vor allem die Getreidekomponenten gewährleisten eine hervorragende Fleischqualität und garantiert durch das optimierte Fettsäuremuster eine perfekte Konsistenz sowie lange Haltbarkeit. Die Reduktion von Sojaschrot zur Verbesserung der Fettqualität ist am Mühlenhof ganz wesentlich (4-phasige Fütterung, einheimische Eiweißalternativen, …).

Schweinezucht am Mühlenhof
100% österreichische Qualität wird garantiert!
Duroc Schweine am Mühlenhof

Duroc-Schwein
vom Mühlenhof

Wir arbeiten an unseren Visionen und setzen auf das Duroc-Schwein: Zu den Vorfahren des Duroc gehört auch das „iberische Schwein“ aus Spanien, welches der Rohstoff für den bekannten Rohschicken ist. Charakteristisch für das Duroc sind die hell- bis dunkelrote Farbe und die typischen Schlappohren.

Mühlenhof Duroc Mühlenhof Duroc Kenner wissen: Diese alte Rasse schmeckt einfach besser! Da weiche Fettlinien das zarte Duroc-Fleisch durchziehen, liefert es außergewöhnlich saftige Steaks und Braten. Ein Merkmal, das eben nur noch bei solchen alten Schweinerassen in dieser Intensität zu finden ist. Weltweit lieben Spitzenköche und Fleischliebhaber Duroc wegen seiner Marmorierung, die in dieser Ausprägung bei unseren kommerziellen Rassen durch die jahrzehntelange Zucht auf Magerfleisch zu einem Großteil verschwunden ist.

Stammbaum Mühlenhof Duroc

Herkunft und Charakteristik der eingesetzten Schweinerassen

Duroc

Nachkomme alter europäischer Rassen wie zB. das Iberische Schwein. Charakteristisch ist der  großrahmige Körperbau, hell bis dunkelrote Farbe, typische Schlappohren. Durch den 3-4 mal höheren intramuskulären Fettgehalt, im Vergleich zu den verbreiteten Schweinerassen, hat das Fleisch eine ausgeprägte Marmorierung.

Edelschwein

Die Rasse entstand aus der Kreuzung deutscher schlappohriger Marschlandschweine, Yorkshires und Schweinen der Englischen Rasse Middle Whites. Charakteristisch sind die weißen Borsten und die gute Fruchtbarkeit und Mutterleistung.

Landrasse

Europäische Rasse entstanden aus der Kreuzung  verschiedener  deutscher Landschlägen und dem Englischen Large white. Charakteristisch ist der  lange Körperbau und die weißen Borsten.

Eine alte Rasse wird neu belebt!
Das „Mühlenhof Duroc“ entspringt der Kreuzung von Edelschwein,  Landschwein und Durocs. Die Duroc-Kreuzung benötigt aber Geduld! Von der Besamung bis zum schlachtreifen Tier verstreichen in der Schweinezucht 48 Wochen.
Diese alte Rasse schmeckt einfach besser!
Auf den Punkt gebracht: In unserer Vision geht es um Geschmack & Qualität und um eine Menschheit mit bewusstem Einkaufsverhalten!